Osterzeit ist Reisezeit / Mit der ...

Anzeige
BB Fonds Finanz Messen 2016

Osterzeit ist Reisezeit / Mit der neuen ReisekrankenVersicherung vom Münchener Verein sind Singles und Familien im Auslandsurlaub bestens abgesichert

18.03.2016

Bald ist Ostern und damit beginnt in Deutschland wieder eine beliebte Ferienzeit, die die Deutschen gerne auch für kurze Auslandsaufenthalte nutzen. Damit nichts die Freude trübt, sollte man allerdings Vorsorge für die Gesundheit – aber auch Vorkehrungen für einen Krankheitsfall im Urlaub – treffen. Der Münchener Verein hat pünktlich zur neuen Reisezeit seine Auslandsreisekrankenversicherung aktualisiert und bietet nun Einzel- sowie Familienschutz ohne Wartezeit und ohne Gesundheitsprüfung mit einfachem Online-Abschluss an.

Lücken im gesetzlichen Schutz bei Auslandsreisen
Wer Urlaubsziele im Ausland ansteuert, sollte auch eine Auslandsreise-Krankenversicherung im Gepäck haben. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten anfallende Behandlungskosten nur, wenn der Urlauber in einem Land unterwegs ist, das zur EU gehört oder mit dem Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat - und das auch nur bis zu einer bestimmten Höhe der Kosten. Das kann zu einem eingeschränkten Versicherungsschutz oder auch zu hohen Selbstbeteiligungen führen. Eine Verlegung nach Deutschland - zur besseren medizinischen Versorgung - tragen die gesetzlichen Krankenkassen selbst im medizinischen Notfall nicht. Schnell kommen für den Rücktransport dann immense Kosten auf den Kranken zu. Laut dem Deutschen Roten Kreuz kostet allein der Flug von Mallorca nach Nürnberg ca. 12.500 Euro. Diese und viele andere Kosten bei Krankheit oder Unfall im Ausland übernimmt eine gute Auslandsreise-Krankenversicherung.

Die neue ReisekrankenVersicherung mit günstigem Einzel- und Familienschutz
Der Münchener Verein bietet mit seiner neuen Auslandsreise-Krankenversicherung Einzel- sowie Familienschutz ohne Wartezeit und ohne Gesundheitsprüfung ab einem attraktiven Versicherungsbeitrag von 8,40 Euro für Einzelpersonen an. Beim Familienschutz richtet sich der Beitrag nach der ältesten versicherten Person und beläuft sich bis zum Lebensalter 64 auf 18,60 Euro. Versichert sind auch die mit dem Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehepartner oder Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz sowie die unterhaltsberechtigten Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres.

Damit genießen reiselustige Singles und Familien 100 Prozent Leistung in Folge einer Krankheit oder eines Unfalls zum Beispiel für ambulante und stationäre Behandlungen, schmerzstillende konservierende Zahnbehandlungen und Reparatur von Zahnersatz sowie medizinisch notwendige Provisorien.

Die Leistungen umfassen auch Kosten für ärztlich verordnete Arznei-, Verband- und Heilmittel; für Verpflegung und Unterkunft im Krankenhaus auch für eine Begleitperson, wenn die behandelte versicherte Person minderjährig ist und für die Betreuung minderjähriger versicherter Kinder, wenn die versicherte Person stationär behandelt wird. Selbstverständlich sind auch Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis zu 5.000 Euro und der medizinisch sinnvolle Rücktransport aus dem Ausland versichert.

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
InterRisk_KreVita

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
Sterbegeld_der_Solidar

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

-Sonderaktion verlängert bis 31.12.2016-

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.