Private Haftpflichtversicherung 2022: Nur jeder elfte ...

Anzeige
MMM2023

Private Haftpflichtversicherung 2022: Nur jeder elfte Tarif ist absolute Spitze

16.07.2022

© Franke und Bornberg GmbH

Das ändert sich im PHV-Rating 2022

Als Antwort auf veränderte Lebensgewohnheiten und neue Haftungsrisiken hat Franke und Bornberg das PHV-Rating in diesem Jahr einem umfassenden Relaunch unterzogen. Das sind die wichtigsten Neuerungen:

  • Weniger Komplexität

In der Vergangenheit hatte das PHV-Rating von Franke und Bornberg nach Grund- und Top-Schutz unterschieden. Mit dem Rating 2022 werden jetzt beide Profile zusammengefasst und alle Produkte nach den gleichen Prüfkriterien bewertet. Der Tarif mit der besseren Note ist das leistungsstärkere Produkt – ohne Wenn und Aber.

  • Neue Ratingklasse FFF+ für Top-Tarife

Mit dem Ziel, dass Vermittlerinnen und Verbraucher besonders leistungsstarke Tarife auf einen Blick erkennen können, führt Franke und Bornberg jetzt auch für PHV-Tarife die neue Ratingklasse „FFF+“ ein. Hier finden sich nur die absoluten Top-Tarife. Für Versicherer schafft die neue Klasse zusätzliche Anreize, sehr gute Tarife noch besser zu machen.

  • Weitere Prüfkriterien, aktualisierte Gewichtung

Technische Neuerungen wie Flugdrohnen und Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien erfordern neue Leistungsauslöser. Gegenüber dem Rating 2020 sind deshalb neun neue Prüfkriterien hinzugekommen. Dazu zählen unter anderem Schadensersatzrechtsschutz, Versicherungsschutz für Inhaber von Solaranlagen, Gebrauch von motorisierten Luftfahrzeugen sowie Neuwertentschädigung. Im Gegenzug hat Franke und Bornberg fünf Kriterien gestrichen. Bei 15 Kriterien ändert sich die Gewichtung. Das betrifft zum Beispiel Heizöltanks. Angesichts der rückläufigen Bedeutung von Öl als Energiequelle wurde die Gewichtung hier von 0,75 auf 0,5 leicht nach unten korrigiert. Neuerungen gibt es auch bei den Mindeststandards. So kann die zweitbeste Note FFF nur erreicht werden, wenn Schäden an und der Verlust von gemieteten und geliehenen beweglichen Sachen versichert ist.

Viele Top-Tarife, einige Flops

PHV-Tarife sind mittlerweile leistungsstark. Neue Tarifgenerationen schneiden fast immer besser ab als ihre Vorgänger. Die beiden höchsten Leistungsstufen FFF+ und FFF erreichen 2022 erfreuliche neun bzw. 30 Prozent der Tarife für Singles und der Familientarife. Das Potential zum Aufstieg in diese Gruppe ist bei den Single-Tarifen (49) etwas größer als im Familienbereich (37). Die Schlusslichter sind gleich verteilt. Jeweils vier Produkte teilen sich die rote Laterne (F-).

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
Michaelis Fachtagung 2023

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Anzeige
IGVM_Mitgliederwerbung_Neu-Medium

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.