19. AfW Hauptstadtgipfel der Entscheider: Mit ...

Anzeige
MMM2023

19. AfW Hauptstadtgipfel der Entscheider: Mit vereinten Kräften gegen ein drohendes Provisionsverbot

30.11.2022

19. AfW Hauptstadtgipfel der Entscheider: Mit vereinten Kräften gegen ein drohendes Provisionsverbot © AfW

Bildunterschrift s.u.*

Aktienrente, Zukunftsfinanzierungsgesetz, Riester-Reform und nicht zuletzt ein mögliches Provisionsverbot aus Brüssel – die Themen des AfW-Hauptstadtgipfels betreffen alle Vermittlerinnen und Vermittler. Führende Finanzpolitikerinnen und -politiker positionierten sich zur beabsichtigten Regulierung und stellten sich den Fragen aus der Branche.

„Nach dem Provisionsrichtwert ist vor einem möglichen Provisionsverbot“, warnt AfW-Vorstand Frank Rottenbacher. Damit war eines der wichtigen Themen für die rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 19. AfW-Hauptstadtgipfels in Berlin gesetzt. Grund: ein Provisionsverbot für die Anlageberatung im Rahmen von Mifid II – also damit indirekt auch für 34f-Vermittlerinnen und -vermittler – ist ernsthaft wieder im Gespräch. Das Thema galt auf nationaler Ebene als erledigt, doch nun gibt es neue Bestrebungen in Brüssel, EU-weit ein Verbot der Provisionsberatung einzuführen. Schon im Januar könnte im worst case ein Verordnungsentwurf der EU-Kommission auf dem Tisch liegen. „Die deutsche Haltung zu dem Thema muss klar und eindeutig sein und auch in Brüssel kommuniziert werden“, so Rottenbacher. Die Vertreterinnen und Vertreter der Fördermitgliedsunternehmen des Verbandes nutzten daher die traditionsreiche Veranstaltung, um die eingeladenen Finanzexperten von FDP, SPD und CDU mit konstruktiven Nachfragen für ihre Belange zu sensibilisieren.

 

*Bildunterschrift: Christian Nuschele, Ulf Papke, Dr. Christian Bohner, Dietmar Diegel, Patrick Hüttemann, Klaus Liebe, Oliver Höflich, Sven Schönfeld, Martin Steinmeyer, Johannes Sczepan, Dirk Niehuus, Christoph Glinka, Hermann Schrögenauer, Jan Roß, Jürgen Kestler, André Wreth, Stefan Liebig, Christian Hormuth, Oliver Lepold
Wolfgang Kuckertz, Oliver Lang, Franziska Geusen, Stefanie Baum, Marc Hinrichsen, Uwe Kremer, Walter Capellmann, Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler, Rolf Schünemann, Tessa Tiedemann, Andreas Grimm, Carsten Baukus, Eric Sauerborn, Tim Groothedde, Christian Kiefer LL.M.
Heiko Reddmann, Markus Drews, Sebastian Kreuger, Jürgen Braatz, Martin Stenger, Olaf Czinna, Sebastian Koch, Andreas Wanschka, Markus Kiener, Christine Schönteich, Jörg Schieferdecker
Charles Neus, Achim Denkel, Jens Langguth, Alexander Lehman, Andreas Pal, Jens Wüstenbecker, Ena Berisha, Norman Wirth, Matthias Wiegel, Dr. Florian Toncar, Susanne Scarpinati, Frank Rottenbacher, Heiko Hauser, Nico Locker, Dr. Frederick Steinke, Beatrice Hammerl, Ilonka Büttner, Halime Koppius, Christian Grall, Uwe Diehl, Thomas Brosche



 

Kommentare

detlefvogt@gmx.de
vor 1 Monat, 4 Wochen

Das linksgrüne Gendern schein ja mittlerweile eine politische Aussage zu sein. Liest sich denn kein Verantwortlicher mal den zu veröffentlichenden Text durch??? Oder ist man so selbstverliebt, dass man darüber steht? Beim 2. gendern bin ich ausgestiegen, sorry. Das hät man ja nicht aus. Grüße aus Berlin

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
Michaelis Fachtagung 2023

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Anzeige
IGVM_Mitgliederwerbung_Neu-Medium

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.