Versicherungsgruppe die Bayerische erweitert Angebot der ...

Anzeige
MMM2023

Versicherungsgruppe die Bayerische erweitert Angebot der Branchen-individuellen Gewerbeversicherung

16.06.2022

Versicherungsgruppe die Bayerische erweitert Angebot der Branchen-individuellen Gewerbeversicherung © fotofolia

Die Versicherungsgruppe die Bayerische bietet ab sofort ein erweitertes Angebot an branchenspezifischen Gewerbeversicherungen an. Die individuellen Lösungen sind spezifisch an den Bedürfnissen des jeweiligen Gewerbes orientiert und gewährleisten somit einen passgenauen Schutz. In den Branchen Gastro & Hotellerie, Einzel-, Textil & Lebensmittelhandel, Heilnebenberufe, Elektrikerin & Elektriker, Gebäudereinigung, Garten- & Landschaftsbau bietet die Bayerische vorgefertigte und individuelle Angebote und liegt mit diesen unter den Top 3 im Bereich Preis-Leistungsverhältnis.

Noch individuelleres und passgenaues Versichern: Das ist es, was die Bayerische ab sofort mit der neuen „Gewerbewelt“ anbietet. Erschlossen werden hierbei Branchen wie Gebäudereinigung, Elektriker, Garten- und Landschaftsbauer, Heilnebenberufe, Einzelhandel oder auch Gaststätten und Hotelbetriebe. Die Inhalts- und Betriebshaftpflicht wird im Zuge dessen mit zielgruppenoptimierten Prämien und Bedingungen angeboten. Die gewerbliche Gebäudeversicherung wird zudem z.B. für Büro- und Ärztehäuser, oder auch die Bündelung von mehreren Gebäudeversicherungen in einem Vertrag als neue Sparte eingeführt.

„Unsere Leidenschaft gilt Lebenswerken. Wir wollen die beste Unterstützung zur Erfüllung von Lebensträumen bieten. Individuelle Branchenlösungen für den passenden Schutz der Kunden – das ist unser Ziel mit der Gewerbeversicherung der Bayerischen. Wichtig war uns bei der Entwicklung vor allem noch branchenspezifischere Angebote zu generieren. Jede Branche hat ihre Tücken und Besonderheiten. Gerade diese wollen wir bestmöglich abdecken und versichern. Zudem bieten wir mit unserer Allgefahren-Deckung in der Inhaltsversicherung und den nachhaltigen Mehrleistungen in allen Produkten eine einzigartige Lösung auf dem aktuellen Markt“, so Martin Gräfer, Vorstandsmitglied der Bayerischen.

„Die Ausrichtung der neuen Gewerbewelt ist nicht nur nachhaltig, sondern auch technologisch sehr weit entwickelt. Hierbei schaffen wir eine exzellente Basis für Berater und Kunden. Unsere Kapazitäten im Bereich Inhaltsversicherung gehen bis zu 8 Mio. Euro und im Bereich Gebäudeversicherung von bis zu 15 Mio. Euro“, kommentiert Johann Wastian, Leiter Underwriting bei der Bayerischen.

Allgefahren-Abdeckung für Inhaltsversicherung und nachhaltige Mehrleistung inklusive

Im Bereich Allgefahren-Abdeckung bietet die Bayerische Unternehmen zusätzliche Sicherheit. Dies bedeutet konkret für Kunden: Alles, was nicht explizit in den Bedingungen ausgeschlossen ist, ist grundsätzlich mitversichert. Mit der All-Risk-Deckung der Gewerbe-Police dreht sich die Beweislast im Schadenfall zugunsten des Kunden und die Bayerische muss nachweisen, dass der Schaden nicht versichert ist.

Zusätzlich gilt bei der Gewerbepolice der Bayerischen: Schutz für die Zukunft. Das umfasst eine nachhaltige Mehrleistung und klimafreundliche Schadenregulierung für Inhalts-, Betriebshaftpflicht- und Wohngebäudeversicherung. Mit dem Nachhaltigkeitsbaustein erhalten Kunden der Inhalts- und Betriebshaftpflicht nach einem Schaden Mehrleistungen in Höhe von 20 Prozent für nachhaltig produzierte Ersatzprodukte und Kunden der Gebäudeversicherung eine Mehrleistung in Höhe von 10 Prozent – wie Bodenbeläge, Farben sowie technische, elektrische oder elektronische Produkte in einer höheren Energieeffizienzklasse. Auch Mehrkosten, die entstehen, wenn Kunden anerkannt nachhaltige oder CO2-zertifizierte Unternehmen beauftragen, sind über die Gewerbeversicherung abgedeckt. Mit eingeschlossen sind hierbei auch bis zu 20 Prozent höhere Leistungen bei Betriebsunterbrechungen, wenn durch die Beauftragung eines solchen Unternehmens eine längere Ausfallzeit entsteht.

Komplett digitalisierter Prozess von der Beratung bis zur Verwaltung

Die Bayerische arbeitet mit dem Frankfurter InsurTech Thinksurance zusammen, das eine digitale Plattform für die Beratung, den Vertrieb und die Betreuung von Gewerbe- und Industrieversicherungen entwickelt hat. Sowohl einfache als auch komplexe Risiken können darüber abgewickelt werden. Mathias Berg, Chief Insurance Officer bei Thinksurance, zur neuen Kooperation zwischen den beiden Unternehmen: „In einem nur 5-monatigen Projekt haben wir gemeinsam mit der Bayerischen die Advisory Suite von Thinksurance implementiert. Dabei haben wir die exklusive Produktlandschaft der Bayerischen sowie das Underwriting für komplexere Risiken in die Plattform integriert und die Überführung von Spezialrisiken an den hauseigenen Makler ermöglicht. Wir freuen uns, dass die Bayerische für die Gewerbegeschäft-Beratung nun ausschließlich unsere Plattform nutzt. Damit bekommen sowohl die Exklusivvertreter der Ausschließlichkeitsorganisation als auch Makler Zugang zur Beratungsplattform.“ Das Digitalisierungsprojekt zeige darüber hinaus die Weiterentwicklung von Thinksurance zum Anbieter für Beratungstechnologie in der Ausschließlichkeit.



 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
Michaelis Fachtagung 2023

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.