PKV-Beitragsentlastungstarife nicht nur steuerlich interessant uniVersa ...

PKV-Beitragsentlastungstarife nicht nur steuerlich interessant uniVersa bietet verbessertes Rechentool

02.04.2020

PKV-Beitragsentlastungstarife nicht nur steuerlich interessant uniVersa bietet verbessertes Rechentool © psphotography/Shotshop/uniVersa

In der privaten Krankenversicherung (PKV) kann nicht nur der Versicherungsschutz individuell zusammengestellt, sondern auch eine Beitragsentlastung im Alter vereinbart werden. Möglich machen dies Beitragsentlastungstarife, die im gleichen Anteil wie die Beiträge zur Krankenversicherung steuerlich abzugsfähig sind.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat die uniVersa ihr Rechentool zur Beitragsentlastung im Alter überarbeitet. Dort sind jetzt die neuen Höchstbeträge für den Arbeitgeberzuschuss sowie die aktuellen Grund- und Splittingtarife für die Einkommensteuer hinterlegt. Zudem können neuerdings auch Risikoausgleichsbeiträge separat erfasst werden. Mit nur wenigen Eingaben kann der Nettoaufwand für eine Beitragsentlastung im Alter berechnet werden. Besonders interessant ist dies für Arbeitnehmer, die den Höchstarbeitgeberzuschuss von 367,97 Euro pro Monat noch nicht ausgeschöpft haben. Wie sich das auswirken kann, zeigt ein Beispiel eines 35-jährigen Singles mit 63.000 Euro Jahresbruttoeinkommen, der bei der uniVersa mit Classic-Bausteintarifen versichert ist. Für eine garantierte Beitragsentlastung von 200 Euro pro Monat ab 67 Jahren reduziert sich sein zu zahlender Monatsbeitrag von 57,20 Euro durch den hälftigen Arbeitgeberzuschuss und die Steuervorteile auf rund 21 Euro netto. Den Beitragsentlastungsrechner der uniVersa sowie weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.meine-beitragsentlastung.de.

 

Pressekontakt:

Stefan Taschner
Telefon: 0911 / 5307-1698
Fax: 0911 / 5307-1676
E-Mail: presse@universa.de

 

Unternehmen

uniVersa
Sulzbacher Straße 1 - 7
90489 Nürnberg

Internet: www.universa.de

 

Über uniVersa

Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 - dem Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa Lebensversicherung a.G. - zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Mehr als 9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.