Versicherungstipp zur Weihnachtszeit: Kerzen nicht unbeaufsichtigt ...

Versicherungstipp zur Weihnachtszeit: Kerzen nicht unbeaufsichtigt brennen lassen

17.12.2018

Versicherungstipp zur Weihnachtszeit: Kerzen nicht unbeaufsichtigt brennen lassen © Foto: wsf-sh/Shotshop/uniVersa

Zu keiner Jahreszeit kommt es zu so vielen Wohnungsbränden wie zur Weihnachtszeit. Nach einer Schadenstatistik des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft lag die Zahl der Feuerschäden im vergangenen Jahr um 45 Prozent höher als in den übrigen Monaten. Häufige Ursachen sind brennende Adventskränze und Weihnachtsbäume.

„Eine Kerze sollte nie unbeaufsichtigt brennen gelassen werden“, erklärt Schadenexpertin Margareta Bösl von der uniVersa Versicherung. Denn solch ein Verhalten wird regelmäßig als grob fahrlässig eingestuft und kann zu Leistungskürzungen in der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung führen. Wer das vermeiden will, sollte bei der Tarifauswahl bei beiden Verträgen darauf achten, dass auch grob fahrlässig verursachte Schäden bis zur Versicherungssumme übernommen werden. Damit es erst gar nicht zum Brandfall kommt, helfen laut Bösl ein paar einfache Tipps: Der Adventskranz sollte auf einer nicht brennbaren Unterlage, beispielsweise einem Porzellanteller oder einer Glasplatte, stehen. Beim Kerzenhalter darauf achten, dass er aus feuerfestem Material ist und die Kerze stabil hält. Brennende Kerzen nie alleine lassen und vor Kindern zusätzlich Feuerzeug und Streichhölzer sicher aufbewahren. Die Kerzen sollten bereits frühzeitig ausgetauscht werden, noch bevor sie vollständig niedergebrannt sind. Der Weihnachtsbaum sollte standfest und nicht in der Nähe von brennbaren Stoffen wie Vorhängen aufgestellt und ausreichend gegossen werden.

 

Pressekontakt:

Stefan Taschner
Telefon: 0911 / 5307-1698
Fax: 0911 / 5307-1676
E-Mail: presse@universa.de

 

Unternehmen

uniVersa
Sulzbacher Straße 1 - 7
90489 Nürnberg

Internet: www.universa.de

 

Über uniVersa

Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 - dem Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa Lebensversicherung a.G. - zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Mehr als 9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.