uniVersa erhält dreimal „Sehr gut“ beim ...

uniVersa erhält dreimal „Sehr gut“ beim PKV-Test von Euro

16.11.2017

uniVersa erhält dreimal „Sehr gut“ beim PKV-Test von Euro © uniVersa

uniVersa

Das Wirtschafts- und Anlagemagazin Euro hat in der Oktober-Ausgabe das Tarifangebot der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Prüfstand gestellt. Getestet wurden zusammen mit dem spezialisierten Informationsdienstleister KVpro.de insgesamt 1.720 Tarifkombinationen zur Vollversicherung für Angestellte und Selbstständige sowie 320 Tarifkombinationen für Beamte.


Die uniVersa, Deutschlands älteste private Krankenversicherung, wurde in drei Kategorien ausgezeichnet: In der Gesamtbewertung gab es die Bestnote „sehr gut“ zweimal in der Vollversicherung für die Bausteintarife der Produktlinie Classic sowie einmal bei den Beihilfetarifen für Beamte. Untersucht wurden 28 Leistungskriterien aus den Versicherungsbedingungen, das Preis-Leistungs-Verhältnis sowie verschiedene Unternehmenskennzahlen.

 

Pressekontakt:

Stefan Taschner
Telefon: 0911 / 5307-1698
Fax: 0911 / 5307-1676
E-Mail: presse@universa.de

 

Unternehmen

uniVersa
Sulzbacher Straße 1 - 7
90489 Nürnberg

Internet: www.universa.de

 

Über uniVersa

Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 - dem Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa Lebensversicherung a.G. - zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Mehr als 9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.

 

Kommentare

fd@frank-dietrich-fachmakler.de
vor 2 Jahre, 6 Monate

wer in seiner Software nachweislich so viele sachliche Fehler abbildet, wie ich sie bereits dokumentieren konnte, dem sollte man auch keine Beurteilung anvertrauen und damit werben. Man beachte, dass beispielsweise die Barmenia eine schlechtere Positionierung im Bereich der Regularien des Krankenhausfinanzierungsgesetzes erhält, als beispielsweise die Conti. Gerne belege ich alles schriftlich.

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.