Günstigere Berufsgruppen und verbesserter VIP-Service - ...

Günstigere Berufsgruppen und verbesserter VIP-Service - uniVersa forciert BU-Geschäft

30.05.2017

Günstigere Berufsgruppen und verbesserter VIP-Service -  uniVersa forciert BU-Geschäft © uniVersa

uniVersa

Jeder vierte Berufstätige muss seinen Job vorzeitig aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Bisher gibt es erst in gut 30 Prozent der Erwerbstätigenhaushalte eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Die durchschnittliche Monatsrente, von der im Ernstfall die Lebenshaltungskosten bezahlt werden müssen, liegt gerade einmal bei 858 Euro. Der Aufklärungsbedarf und das Vertriebspotenzial sind weiter enorm. Mit zwei Verbesserungen forciert die uniVersa jetzt das BU-Geschäft.

Günstigere Berufsgruppen

Regelmäßig werden bei der uniVersa die Berufsgruppeneinstufungen überprüft und an Veränderungen in der Arbeitswelt und der Leistungsentwicklung angepasst. Eine aktuelle Überprüfung hat zu 30 Verbesserungen geführt. Um zwei Berufsgruppen besser konnten Schüler an Berufs- und Fachoberschulen eingestuft werden. Jeweils eine Stufe verbessert hat sich die Eingruppierung beispielsweise für Schüler am Gymnasium, Kfz-Mechatroniker, Elektriker, Zimmerer, Feinmechaniker sowie Gas-, Sanitär- und Wasserinstallateure.

Verbesserter VIP-Service

Die Veränderungen in der Arbeitswelt mit immer neuen Berufsbildern und -bezeichnungen führen in der Angebotsphase oftmals dazu, dass Makler die berufliche Tätigkeit ihres Kunden nicht auf Anhieb richtig eingruppieren können. Die uniVersa hat hierfür einen neuen Fragebogen in Form einer Checkliste herausgebracht, mit dem wichtige Daten, zum Beispiel zu Ausbildung, Studium, Fortbildung und Berufsstatus abgefragt werden können. Dieser ist im Angebotsprogramm hinterlegt und kann per Knopfdruck als Mail übermittelt werden. Dort wird er im Rahmen des VIP-Service bevorzugt behandelt. Über den VIP-Service haben Vertriebspartner einen Direktkontakt zu qualifizierten Antrags- und Bestandsmanagern in der Unternehmenszentrale, die mit Entscheidungsbefugnissen ausgestattet sind. Mit ihnen können Fragen zur Risiko- und Berufseinstufung direkt - und ohne vorgeschaltetes Callcenter - abgeklärt werden. Das verkürzt den Weg vom Antrag zum Vertrag und hilft Maklern, schneller ans Ziel zu kommen.

 

Pressekontakt:

Stefan Taschner
Telefon: 0911 / 5307-1698
Fax: 0911 / 5307-1676
E-Mail: presse@universa.de

 

Unternehmen

uniVersa
Sulzbacher Straße 1 - 7
90489 Nürnberg

Internet: www.universa.de

 

Über uniVersa

Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 - dem Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa Lebensversicherung a.G. - zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Mehr als 9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.