Überschuss-Talfahrt setzt sich auch 2012 fort

Anzeige
HSM digital

Überschuss-Talfahrt setzt sich auch 2012 fort

12.01.2012

Für Inhaber von Lebenpolicen wird sich dieses Jahr die Freude in Grenzen halten. Die durchschnittliche Gesamtverzinsung erlebt 2012 ihren nächsten Tiefstand und sinkt von 4,05 auf 3,9 Prozent.

12. Januar 2012 - Für Inhaber von Lebenpolicen wird sich dieses Jahr die Freude in Grenzen halten. Die durchschnittliche Gesamtverzinsung erlebt 2012 ihren nächsten Tiefstand und sinkt von 4,05 auf 3,9 Prozent.

Die jährliche Untersuchung von MORGEN & MORGEN ergab, dass nur 14 von 71 untersuchten Gesellschaften die Gesamtverzinsung konstant halten konnten. 56 Gesellschaften hingegen senkten die Zinsen und nur eine Gesellschaft erhöhte um fünf Promillepunkte auf leicht überdurchschnittliche 4,05 Prozent. Drei Gesellschaften bilden mit einer Senkung des Gesamtzinses um 0,5 Prozentpunkte die traurige Spitze und allein vier Gesellschaften bieten noch 4,50 Prozent und mehr.

„Angesichts dieser massiven Rückgänge werden Freunde von hohen Renditen langsam umdenken müssen und für wirklich effektive Verträge auf andere Produkte, mit teilweise aber auch höheren Risiken, ausweichen“, sagt Stephan Schinnenburg, Geschäftsführer bei MORGEN & MORGEN. „Dennoch sind 3,9 Prozent Verzinsung im Schnitt für eine sichere Kapitalanlage immer noch sehr gut.“ Das Neugeschäft ist jedoch hart getroffen, wenn man bedenkt, dass der Garantiezins zwischen 1994 und 2000 noch bei 4 Prozent lag und zu Jahresbeginn von 2,25 Prozent auf 1,75 Prozent gefallen ist.

Neben der laufenden Verzinsung muss jedoch auch jede Gesellschaft einzeln betrachtet werden, da die Rechengröße, auf die sich die jeweilige Überschussbeteiligung bezieht, individuell bestimmt wird. Die Berechnungsgrundlage ist bspw. bei den einen das aktuelle Jahreskapital, bei den anderen das Kapital des Vorjahres. Teils wird die abgezinste Variante gewählt, teils nicht. So variiert die Rendite bei gleicher Verzinsung um bis zu 0,6 Prozentpunkte je nach Bezugsgröße.

"Kunden werden in diesem Jahr in der Regel mit weniger als vier Prozent Rendite rechnen müssen", sagt Schinnenburg. „In den nächsten Jahren dürfte dieser Wert auch weiter fallen.“ Trotz dieser negativen Prognosen bieten Lebenpolicen noch unschlagbare Pluspunkte. Zum einen sind sie eine sichere Anlageform und zum anderen erwirtschaften alternative Anlageformen selten drei bis vier Prozent. Auch bieten Lebenpolicen lebenslange Renten, was bei der steigenden Lebenserwartung der Deutschen ein großer Vorteil ist. Es ist letztendlich eine sehr individuelle Entscheidung, welche Variante gewählt wird.

ueberschussbeteiligung


Kontakt:

MORGEN & MORGEN Group GmbH
Kerstin Barthel
- Bereichsleitung Marketing / PR -
Wickerer Weg 13 - 15
65719 Hofheim am Taunus

Tel.: +49 (0) 61 92 99 62 - 42
Fax: +49 (0) 61 92 99 62 - 600
E-Mail: k.barthel@morgenundmorgen.de
Webseite: www.morgenundmorgen.de


logo

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.