Veränderungen im Vorstand der Westfälischen Provinzial ...

Anzeige
Kundenzeitung

Veränderungen im Vorstand der Westfälischen Provinzial Versicherung

29.09.2011

Markus Reinhard wird neuer Vertriebsvorstand – Gerd Borggrebe übernimmt Privat-kundenressort – Stefan Richter verantwortet Bereich Schaden/Leistung - Der Aufsichtsrat der Westfälischen Provinzial Versicherung AG hat Markus Reinhard (38) zum 1. Oktober 2011 zum Vorstandsmitglied für das Vertriebsressort bestellt.

27. September 2011 - Der Aufsichtsrat der Westfälischen Provinzial Versicherung AG hat Markus Reinhard (38) zum 1. Oktober 2011 zum Vorstandsmitglied für das Vertriebsressort bestellt. Er übernimmt damit die Nachfolge von Roland Drasl, der, wie im Juni bereits angekündigt, die Westfälische Provinzial verlässt. Die Verantwortung für das Privatkundenressort wird Gerd Borggrebe (58) übernehmen. Die Bereiche Schaden/Leistung werden in das Firmenkundenressort von Stefan Richter (51) verlagert.

Markus Reinhard wird ab Oktober die Nachfolge von Roland Drasl antreten, der sein Amt zum 30. September auf eigenen Wunsch niederlegt und im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Unternehmen ausscheidet. Vorstand und Aufsichtsrat danken Roland Drasl für die erfolgreiche Tätigkeit, sein hohes persönliches Engagement als Vertriebsvorstand der Westfälischen Provinzial und die gute Zusammenarbeit.

Der 1973 im bayerischen Baunach geborene Diplom-Betriebswirt Markus Reinhard begann im Jahr 2000 seine berufliche Laufbahn in der Versicherungswirtschaft als Vorstandsassistent der Mercur Assistance AG Holding (Münchener Rück Konzern), wo er Anfang 2003 die Leitung der Abteilung Controlling & Development übernahm. Ende 2003 wechselte er zur Victoria Versicherung, bei der er die Abteilung Bankenkooperation verantwortete.

Zum Provinzial-Konzern kam Reinhard im November 2007 als Hauptabteilungsleiter für das Sparkassen-Verbundgeschäft bei der Provinzial Nord Brandkasse in Kiel. Im April 2010 wechselte er innerhalb des Konzerns zur Westfälischen Provinzial nach Münster und übernahm dort die Verantwortung für den Agenturvertrieb.

Die Verantwortung für das Privatkundenressort, das seit dem Weggang von Dr. Monika Sebold-Bender im März 2011 kommissarisch von Stefan Richter geleitet wurde, übernimmt ab Oktober 2011 Gerd Borggrebe. Borggrebe, seit 1999 Vorstandsmitglied bei der Westfälischen Provinzial und seit 2006 Arbeitsdirektor der Provinzial NordWest Konzerngesellschaften, wird diese Aufgaben auf Konzernebene weiterhin ausüben. Für die bisher in seinem Ressort angesiedelten Bereiche IT, Betriebsorganisation und Prozessmanagement wird ein Nachfolger gesucht. Bis dahin bleibt Borggrebe auch für diese Bereiche verantwortlicher Vorstand.

Im Zuge dieser Neuordnung wird Stefan Richter den Bereich Schaden/Leistung übernehmen. Richter kam 2010 als Vorstandsmitglied zur Provinzial und ist dort für das Geschäftsfeld Firmenkunden und den Maklervertrieb verantwortlich.

markus_reinhard
gerd_borggrebe
stefan_richter
Foto: Markus Reinhard Foto: Gerd Borggrebe Foto: Stefan Richter


Ansprechpartner:

Jörg Brokkötter
Hauptabteilungsleiter
Provinzial-Allee 1
48131 Münster

Telefon: 0251 / 219 - 3005
Telefax: 0251 / 219 - 3759
E-Mail: joerg.brokkoetter@provinzial.de

provinzial

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
Unfallversicherung

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
IGVM_Mitgliederwerbung_Neu-Medium

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.