Harry Kreis in den Vorstand der ...

Anzeige
Kundenzeitung

Harry Kreis in den Vorstand der Apella AG berufen - Unternehmen stellte Jahresabschluss auf der Hauptversammlung vor / Umsatzerlöse stiegen 2010 um 19 Prozent / Creditreform bescheinigt dem Maklerverbund eine sehr gute Bonität

09.07.2011

Der Aufsichtsrat der Apella AG bestellte Harry Kreis mit Wirkung zum 1. Juli 2011 als weiteres Vorstandsmitglied. Er war zuvor Prokurist des Unternehmens und verantwortlich für das Hauptgeschäftsfeld Versicherungen.

Der Aufsichtsrat der Apella AG bestellte Harry Kreis mit Wirkung zum 1. Juli 2011 als weiteres Vorstandsmitglied. Er war zuvor Prokurist des Unternehmens und verantwortlich für das Hauptgeschäftsfeld Versicherungen. „Harry Kreis hat die Entwicklung der Apella AG in den zurückliegenden Jahren maßgeblich geprägt und dazu beigetragen, dass aus einem ursprünglich sehr stark auf das Investmentgeschäft fokussierten Maklerverbund ein Vollsortimenter geworden ist, der es den Partnern ermöglicht, eine ganzheitliche Finanz- und Vermögensberatung für ihre Kunden durchzuführen“, begründet Guntram Schloß, Vorstandsvorsitzender der Apella AG, die Erweiterung des Vorstandes, dem nun mit Dr. Eva-Marie Lemke, Harry Kreis und Guntram Schloß drei Mitglieder angehören.

Harry Kreis (48 Jahre) begann seine berufliche Laufbahn in der Finanzbranche 1990 beim Finanzvertrieb Tecis, von dem er sich 1994 wieder trennte, um ein eigenes Maklerunternehmen zu gründen, das schließlich 16 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst hatte. Ab 1999 studierte er zeitgleich zu seiner selbstständigen Tätigkeit als Makler im Fach Betriebswirtschaft. Er gehört mit der Maklernummer 18 zu den Apella-Partnern der ersten Stunde. Ab 2004 baute er das Versicherungsgeschäft des Maklerpools auf, zunächst arbeitsteilig mit seinem eigenen Maklerunternehmen, das er 2007 dann verkaufte, um sich ganz den Aufgaben bei der Apella AG zu widmen. Harry Kreis ist verheiratet und hat vier Kinder.

Seine Berufung in den Vorstand wurde den Aktionären auf der Hauptversammlung am 07.07.2011 mitgeteilt, auf der die Apella AG zugleich eine zufriedenstellende Bilanz für das zurückliegende Geschäftsjahr zog. So stiegen die Umsatzerlöse um rund 19 Prozent auf 18 Millionen Euro. Der Umsatz stammt zu zwei Dritteln aus der Vermittlung von Versicherungen und zu einem Drittel aus dem Investmentfondsabsatz. „Angesichts einer komfortablen Eigenkapitalbasis, das Eigenkapital stieg im vergangenen Geschäftsjahr auf 2,66 Millionen Euro, und einem wachsenden Neugeschäft sehen wird uns für alle kommenden Aufgaben gut aufgestellt“, erklärt Guntram Schloß. Die Anzahl der Neuverträge erhöhte sich von 67.000 im Jahr 2009 auf 77.000 im Geschäftsjahr 2010.

Der Bonitätsindex bei Creditreform verbesserte sich von 204 auf 199 „Das entspricht nach der Interpretation von Creditreform einer sehr guten Bonität. In diese Kategorie gelangen meist nur größere Unternehmen. Eine solche Einstufung bestätigt unsere Strategie der steten Eigenkapitalstärkung und des nachhaltigen Wachstums“, fügt Schloß hinzu. Für das Wachstum von Apella spricht auch die zunehmende Zahl von Bestandsübertragungen. Sie erhöhte sich 2010 um 5,6 Prozent auf 21.895 Verträge. „Die anhaltend hohe Zahl von Bestandsübertragungen werten wir als Zeichen für den Konzentrationsprozess in der Versicherungsbranche und für die fortschreitende Marktpositionierung der Apella AG“, schlussfolgert der Apella-Vorstand.

Die Apella AG verweist außerdem auf ihre gute Vorsorge für Adressausfallrisiken. Bei einem Maklerverbund bestehen sie vor allem darin, dass ein Courtagerückerstattungsanspruch nicht erfüllt werden kann. Die Verbundunternehmen zahlen an ihre Partner auch noch nicht verdiente Courtagen vorschüssig aus, die im Stornofall von den Gesellschaften zurückgefordert werden. Dieses Ausfallrisiko ist bei der Apella AG zu 30 Prozent mit Eigenmitteln und Stornoreserven abgedeckt. „Mit diesem Anteil liegen wir deutlich über den in der Vertriebslandschaft üblichen Werten“, stellt Guntram Schloß fest.


Ansprechpartner:
Chris Lewin

Apella Aktiengesellschaft
Friedrich-Engels-Ring 50
17033 Neubrandenburg

Telefon: 03 95.5 71 90 90
Telefax: 03 95.5 71 90 97
E-Mail: clewin@apella.de
Webseite: http://www.apella.de


apella

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
FiNet_kostenlose_Bannerzugabe

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
IGVM_Mitgliederwerbung_Neu-Medium

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.