Ergo verreist „Platin“ – Allianz nur ...

Anzeige
Messe München

Ergo verreist „Platin“ – Allianz nur im „Goldclub“

14.07.2011

Vertrieb ist Wettbewerb – und der Gewinner eines Wettbewerbes verdient einen besonderen Preis. Gerade bei den deutschen Lebensversicherern haben sich Reisen und Fernreisen als Anreiz und Auszeichnung für die „Besten der Besten“ als probates Mittel erwiesen, den Umsatzmotor am Laufen zu halten.

Vertrieb ist Wettbewerb – und der Gewinner eines Wettbewerbes verdient einen besonderen Preis. Gerade bei den deutschen Lebensversicherern haben sich Reisen und Fernreisen als Anreiz und Auszeichnung für die „Besten der Besten“ als probates Mittel erwiesen, den Umsatzmotor am Laufen zu halten. Nachdem die Ergo-Gruppe jetzt mit einer Luxusreise der besonderen Art Schlagzeilen machte, berichtete Plus-Minus (ARD) in seiner Sendung vom 12.7.2011, dass auch die Allianz als Reiseveranstalter durchaus mithalten kann. 600 erfolgreiche Mitarbeiter, begleitet vom Vorstandsvorsitzenden der Allianz Deutschland AG, Dr. Markus Rieß, erlebten auf der Insel Rhodos eine Zeit, die in der Erinnerung bleibt, so Plus-Minus.

Die HMI-Reise nach Budapest mag in dieser Form eine besondere Dimension genießen, aber der Autor fragt sich, warum jetzt in diesem Zusammenhang nur noch die Allianz an den Pranger gestellt wird. Luxus(fern)reisen gehören seit jeher zu den Bonifikationen, die viele deutsche Versicherungsgesellschaften ihren umsatzstärksten Vertriebspartnern als Anreiz bieten. Dies gilt sowohl für die Ausschließlichkeitsorganisationen, als auch für freie Vermittler. New York, Hong Kong, Marokko und Südafrika sind nur einige der Ziele, die immer wieder gerne angesteuert werden. Sinn und Zweck ist, wie die Allianz-Sprecherin in dem Beitrag von Plus-Minus deutlich machte, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und – bei freien Vermittlern – die Motivation beizubehalten, für das veranstaltende Unternehmen weiter zu vermitteln.

Unstrittig ist die Aussage des BdV-Vorstandes Thorsten Rudnik in der Plus-Minus-Sendung, dass diese Veranstaltungen letztendlich von den Versicherten gezahlt werden. Es bleiben in diesem Zusammenhang aber zwei Fragen offen. Zum einen, wie verwerflich ist das Weihnachtsessen für den gesamten, auch umsatzschwachen, Außendienst, das letztendlich die Versicherten bezahlen? Die „Starken“ im Vertrieb erwirtschaften die Prämieneinnahmen, die am Ende den finanziellen Hintergrund für die Sicherheit der Gesamtheit der Versicherten sicher stellt. Vertrieb ist Wettbewerb – genau wie Sport. Warum jubeln die heutigen Kritiker dieser Bonifikationspraxis, wenn „ihr Team“ im Sport gewinnt, und  ein Teil der Siegprämie aus dem Erlös der  Eintrittskarten oder dem Sport1-Abonemment der Kritiker finanziert wird?

Vertrieb ist Wettbewerb – und dem Sieger eines Wettbewerbes winkt am Ende ein Preis – gleich ob bei Versicherungen oder Autoherstellern.


Uwe Rabolt

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
InterRisk - Wintersport

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
Vermittlerfortbildung 2024

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Anzeige
IGVM_Mitgliederwerbung_Neu-Medium

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.