Barmenia-Gruppe weiter auf Wachstumskurs

Anzeige
Kundenzeitung

Barmenia-Gruppe weiter auf Wachstumskurs

04.07.2011

Beitragswachstum auf Marktniveau
Nettoverzinsung in allen drei Unternehmen über 4 Prozent
Ergebnisaussichten und finanzielle Lage stabil

Beitragswachstum auf Marktniveau
Nettoverzinsung in allen drei Unternehmen über 4 Prozent
Ergebnisaussichten und finanzielle Lage stabil



Die Barmenia Versicherungen, Wuppertal, zeigen weiter wirtschaftliche Stärke. So wuchsen die Beitragseinnahmen der Gruppe im Jahr 2010 um 4,3 Prozent auf 1.690,8 Mio. Euro. Maßgeblichen Anteil hieran hatten sowohl die Krankenversicherung, deren gebuchte Bruttobeiträge um 4,5 Prozent stiegen, als auch die Barmenia Allgemeine: Sie lag mit einem Beitragsaufkommen von plus 4,7 Prozent weit über der Branche (Markt: 0,7 Prozent). Stärker als in den Vorjahren fiel auch das Beitragsaufkommen der Barmenia Lebensversicherung aus. So erreichten die gebuchten Bruttobeiträge in der Lebensversicherung 195,3 Mio. Euro (+3,0 Prozent). Insgesamt steigerte die Gruppe ihr Ergebnis (vor Steuern) auf 197,5 Mio. Euro. Josef Beutelmann, Vorsitzender der Vorstände der Barmenia Versicherungen, zeigt sich mit den Ergebnissen des abgelaufenen Geschäftsjahres zufrieden: „Alle drei Unternehmen blieben auch in 2010 auf Wachstumskurs und zeigten wirtschaftliche Stärke. Erfreulicherweise zog auch bei allen Unternehmen das Neugeschäft an.“

Barmenia Krankenversicherung a. G. -
Komfortables Ergebnis vor Steuern / Abgeschwächter Anstieg der Aufwendungen für Versicherungsfälle / Kapitalanlagenergebnis kräftig gestiegen


Der Geschäftsverlauf im Bereich der Krankenversicherung führte im abgelaufenen Jahr insgesamt zu einer deutlichen Verbesserung des wirtschaftlichen  Ergebnisses: Mit 152,2 Mio. Euro erzielte die Barmenia Krankenversicherung a. G. im Berichtsjahr ein komfortables Ergebnis (vor Ertragssteuern). Einen Einfluss darauf hatten z. B. moderat gestiegene Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb und ein verbessertes Kapitalanlagenergebnis. Die Beitragseinnahmen wuchsen im Jahr 2010 auf 1.402,7 Mio. Euro (+4,5 Prozent). Das Personenwachstum ist auf die Zuwächse im Bereich der Zusatzversicherungen zurückzuführen. Positiv wirkte sich das gezielte Leistungsmanagement auf die Aufwendungen für Versicherungsfälle aus: Mit 5,0 Prozent lag die Steigerungsrate der Aufwendungen für Versicherungsfälle unter der des Vorjahres (6,3 Prozent). Aus der erfolgsabhängigen RfB flossen mit 39,6 Mio. Euro (Vj.: 36,6 Mio. Euro) mehr Mittel für Barausschüttung an leistungsfreie Kunden. Fast 80.000 Versicherte in der Krankheitskosten-Vollversicherung wurden damit für ihr kostenbewusstes Verhalten in 2009 belohnt. Darüber hinaus erhielten Versicherte, die eine beitragspflichtige private Pflegepflichtversicherung abgeschlossen haben, für das Jahr 2010 einen Bonus in Höhe von bis zu 200 Euro je versicherte Person. Er wurde im Februar dieses Jahres mit rund 37,5 Millionen Euro an rund 210.000 Personen ausgeschüttet.


Barmenia Lebensversicherung a. G. -
Starke Zunahme bei den Einmalbeiträgen /  Ergebnis vor Steuern deutlich über Vorjahr / Eigenmittelquote deutlich über Branche


Das Beitragswachstum der Barmenia Lebensversicherung a. G. fiel auf Grund überproportional gestiegener Einmalbeiträge stärker als in den Vorjahren aus. So erhöhten sich die gebuchten Bruttobeiträge um 3 Prozent auf 195,3 Mio. Euro. Das Kapitalanlagenergebnis  belief sich im Jahr 2010 auf rund 85,0 Mio. Euro. Damit konnte sich der Lebensversicherer auf Grund seiner auf Sicherheit ausgerichteten Anlagepolitik in einem volatilen Marktumfeld gut behaupten. Das Ergebnis vor Ertragsteuern fiel mit 40,5 Mio. Euro  deutlich höher als im Vorjahr aus (Vj.: 34,8 Mio. Euro).  Im Berichtsjahr lag die Barmenia Lebensversicherung mit ihrer Eigenmittelquote in Höhe von 194,39 Prozent (Branche: 183,0 Prozent) deutlich über Markt. Die Eigenmittelquote ist der Maßstab für Sicherheit und Solidität eines Lebensversicherers und setzt das Eigenkapital und die nicht festgelegten Mittel ins Verhältnis zu den eingegangenen Risiken. Die Barmenia Lebensversicherung zeigt damit weiterhin ihre Leistungsstärke und Solidität.


Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG -
Kräftiges Beitragsplus / Verbesserte Schadenquote /  Jahresüberschuss gestiegen


Dank einer intensiven Vertriebsarbeit und einer qualitativ hochwertigen Produktpalette wuchs das Neugeschäft in 2010 kräftig. Starke Impulse kamen aus dem in 2009 etablierten Vertriebsweg der Assekuradeure. Hiervon profitierten vor allem die Haftpflicht-, die Unfall- und die Hausratversicherung mit Bestands- und Beitragswachstum. Dominiert wurden die Bruttobeitragseinnahmen vom Beitragszuwachs in der Kfz-Versicherung (+ 6,5 Prozent). So legten die gebuchten Bruttobeiträge der Barmenia Allgemeine insgesamt mit 4,7 Prozent auf 92,9 Mio. Euro deutlich über Marktdurchschnitt zu.  Die Schadenhäufigkeit reduzierte sich. Die Brutto-Aufwendungen für Versicherungsfälle verringerten sich auf 56,1 Mio. Euro (-2,6 Prozent). Die Brutto-Schadenquote sank damit auf 61,0 Prozent (Vj.: 65,1 Prozent). Der Jahresüberschuss kletterte auf 4,7 Mio. Euro.


Aussichten/Herausforderungen

Josef Beutelmann, Vorsitzender der Vorstände der Barmenia Versicherungen, hat sich auch im Jahr 2011 wieder viel vorgenommen: „In der Krankenversicherung haben wir unseren Bestand an qualitativ hochwertigem Geschäft ausbauen können. Das werden wir in 2011 weiter forcieren.“

Durch die Herabsetzung des Rechnungszinses sieht er auch für die Lebensversicherung weiter Chancen. Das könne im Laufe des Jahres zu verstärkten Vertriebsaktivitäten führen.

Schließlich gibt es, so stellt Beutelmann fest, auch in der Barmenia Allgemeine noch Entwicklungspotenzial: „Schon bis heute konnten wir unsere Produkte  durch optimierte Prozesse insgesamt attraktiver und wettbewerbsfähiger gestalten.  So setzt sich mit den neuen eProdukten mehr und mehr die Vereinfachung in der Produktwelt durch. Das ist sowohl in Richtung Vertrieb als auch in Richtung Kunde von enormer Bedeutung.“

Viele „offene Baustellen“ sieht Beutelmann nach wie vor auf Seiten der Politik. Reformvorhaben seien noch nicht vollständig umgesetzt. Er hoffe insbesondere bei der Reform der Pflegeversicherung auf eine zeitnahe Entscheidung.

Der Absatz der Gruppe entwickelte sich in den ersten fünf Monaten des neuen Jahres erfreulicherweise positiv. Daher rechnet Josef Beutelmann für das Jahr 2011 auch wieder mit einem Beitragswachstum der Gruppe über Marktniveau.

Pressemeldung, Kennzahlen und Bilder-Download unter www.presse.barmenia.de.

barmenia_gruppe

barmenia_kv

barmenia_lv

barmenia_av


Marina Weise-Bonczek
- Pressereferentin -
Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG
Barmenia Krankenversicherung a. G.
Barmenia Lebensversicherung a. G
Kronprinzenallee 12-18
42119 Wuppertal

Tel.: (0202) 4 38 - 27 18
Fax: (0202) 4 38 - 03 27 18
E-Mail: marina.weise@barmenia.de
Webseite: www.barmenia.de

Auch bei:
Facebook: http://www.facebook.com/barmenia
Twitter: http://twitter.com/barmenia
Xing: http://www.xing.com/companies/barmenia

barmenia

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
FiNet_kostenlose_Bannerzugabe

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
IGVM_Mitgliederwerbung_Neu-Medium

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.