Neuer „Webservice-Adapter“: BiPRO-konformer Marktzugriff mit nur ...

Anzeige
SOLIDAR-2018
Anzeige
Klara 2019

Neuer „Webservice-Adapter“: BiPRO-konformer Marktzugriff mit nur einer Anbindung

08.06.2011

sps schweers geht mit MORGEN & MORGEN Joint Venture ein. Gemeinsame Tochtergesellschaft schafft einheitliche Webservice-Lösung für Marktteilnehmer.

sps schweers geht mit MORGEN & MORGEN Joint Venture ein. Gemeinsame Tochtergesellschaft schafft einheitliche Webservice-Lösung für Marktteilnehmer.

Das hochspezialisierte IT-Unternehmen sps schweers und das führende Analysehaus MORGEN & MORGEN gründen die gemeinsame Tochtergesellschaft sps services GmbH - the kernel factory - mit Sitz in München. Das neue Unternehmen ist spezialisiert auf die Anbindung von Webservices und Rechenkernen von Versicherungsunternehmen. Mit einem zentralen BiPRO-konformen Webservice ermöglicht die sps services GmbH bereits jetzt einen einheitlichen Zugriff auf eine Vielzahl von Produktgebern.

Die Kernkompetenz dieser neuen „kernel factory“ ist – entsprechend ihrer Bezeichnung - die Integrationsleistung von Webservices und Rechenkernen mit dem Ziel der Prozessunterstützung und der einheitlichen Anbindung. „Die kernel factory wird in Kürze DER zentrale Dienstleister sein, wenn es um die Anbindung von Webservices und Rechenkernen in der Versicherungsbranche geht“, prognostiziert Alexander Schweers, geschäftsführender Gesellschafter der Schweers-Gruppe. Die neue Gesellschaft nimmt per sofort ihren Geschäftsbetrieb auf und startet zu Beginn bereits mit 22 angebundenen Webservices/Rechenkernen, die über eine einzige BiPRO-konforme Schnittstelle konsumiert werden können.

Die neue „kernel factory“ kann sich einer breiten Anwenderschaft bereits jetzt sicher sein: „MORGEN & MORGEN wird ab sofort ausschließlich den Webservice der sps services GmbH für die VVG-konformen Angebote und Druckstücke einsetzen. Eigene Anbindungen werden somit obsolet und ermöglichen die Konzentration auf unsere Kernkompetenz – Analysen und Vergleiche von Tarifen und Produkteigenschaften sowie Rankings undRatings“, freut sich Joachim Geiberger, Inhaber von MORGEN & MORGEN.

Durch das Engagement der beiden hochspezialisierten Muttergesellschaften vereinen sich Kompetenzen aus Analyse und IT-Integrationsleistung, die in dieser Form am Markt einzigartig sind und von der Versicherer und Marktteilnehmer gleichermaßen profitieren: Für Versicherungsunternehmen bietet sich der Vorteil, dass Konsumenten ihrer Webservices, wie beispielsweise Pools, Maklerverwaltungsprogramme oder Vergleicher, über eine zentrale Stelle bedient werden können. Dies spart Zeit und Ressourcen. Die Konsumenten der Webservices haben den Vorteil, künftig die Vielzahl der aufwändigen Anbindungen nicht mehr durchführen zu müssen und stattdessen mit einer einzigen standardisierten Anbindung Zugriff auf den Markt zu haben.

Die sps services GmbH – the kernel factory – steht Versicherern, Vergleichern, Maklerverwaltungsprogrammen und Pools offen.


MORGEN & MORGEN Group GmbH
Kerstin Barthel
Bereichsleitung Marketing/PR
Wickerer Weg 13-15
65719 Hofheim am Taunus
Tel: +49 (0) 61 92 99 62 - 42
Fax: +49 (0) 61 92 99 62 - 600
E-Mail: k.barthel@morgenundmorgen.de
Webseite: www.morgenundmorgen.de

logo

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
InterRisk_Medium_Unfall-KW 32, 34, 36, 39 und 40

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.