Bundesversicherungsamt genehmigt Beitragssatzsenkung der KNAPPSCHAFT

Anzeige

Bundesversicherungsamt genehmigt Beitragssatzsenkung der KNAPPSCHAFT

19.07.2018

• Ab 1. Oktober 0,2% weniger Zusatzbeitrag • 66 Millionen Euro Ersparnis jährlich für die Versicherten

Bettina am Orde © KNAPPSCHAFT

Bettina am Orde



Die Aufsichtsbehörde der KNAPPSCHAFT, das Bundesversicherungsamt, hat heute die Beitragssenkung der Krankenkasse KNAPPSCHAFT genehmigt. Die Senkung um 0,2% war von der Selbstverwaltung der KNAPPSCHAFT vor drei Wochen beschlossen worden.


Bettina am Orde, Geschäftsführerin der KNAPPSCHAFT „Wir konnten durch eine vorausschauende und solide Finanzpolitik das Jahr 2017 mit einem positiven Ergebnis abschließen. Davon sollen unsere Versicherten direkt profitieren.“ Insgesamt sparen die Kunden der KNAPPSCHAFT durch diese Beitragssatzsenkung 66 Millionen Euro im Jahr.

 

Pressekontakt:

Dr. Wolfgang Buschfort
Telefon: 0234 - 304 82050
Fax: 0234- 304 82060
E-Mail: presse@kbs.de

 

Unternehmen

Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
Pieperstraße 14-28
44789 Bochum

Internet: www.knappschaft.de

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
Cyber

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.