Wer nicht rausgeht, stürzt zu Hause ...

Anzeige
Kundenzeitung

Wer nicht rausgeht, stürzt zu Hause über’n Teppich

27.09.2011

Entdeckungsreisen im wirklichen Leben: VGH galerie stellt vom 27. September bis 3. November Werke von Benjamin Badock aus - Mit der Ausstellung „Wer nicht rausgeht, stürzt zu Hause über’n Teppich“ präsentiert die VGH galerie bis zum 3. November Werke des Künstlers Benjamin Badock.

Mit der Ausstellung „Wer nicht rausgeht, stürzt zu Hause über’n Teppich“ präsentiert die VGH galerie bis zum 3. November Werke des Künstlers Benjamin Badock. Mit dem 37-Jährigen Leipziger zeigt die VGH einen aufstrebenden jungen Künstler, der einen engen Bezug zu Niedersachsen hat. Nach seinem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig (2001-2009) hat Badock sehr schnell überregionale Beachtung gefunden. Das Werk des Meisterschülers von O. C. Jenssen war in Gruppenausstellungen im In- und Ausland vertreten und ist seit 2005 regelmäßig in Einzelausstellungen zu sehen.

Die Holzdrucke Badocks fallen vor allem durch ihre geometrischen Formen und kräftigen, kontrastreichen Farben ins Auge. Der 1974 in Chemnitz (damals Karl-Marx-Stadt) geborene Künstler kombiniert die traditionsreiche Methode des Holzschnittes mit der Formgebung eines Baukastens, indem er seine Motive aus Drei- und Rechtecken, Quadraten und Kreissegmenten zusammensetzt.

Badock benutzt dabei hauptsächlich MDF-Platten: „Dieses eher neutrale Material lässt mir alle Freiheiten, denn richtiges Holz bringt ja immer eine eigene Struktur mit.“ Mit Hilfe der Platten druckt er seine Motive dann in bis zu fünf Vorgängen Schicht für Schicht. Im Werk bleiben einige Farbflächen in ihrer Abstraktion bestehen, während andere sich zu Figuren oder Architekturen fügen. Badock erweitert das Medium des Holzschnittes ins Malerische, da der Farbe eine weitaus größere Bedeutung zukommt als in der Tradition üblich.

Die Arbeiten Badocks bewegen sich auf der Grenze zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit: „In der Kunst geht es ja immer auch um Vorstellungen und Illusionen. Man sieht die Dinge nie vollständig. Durch meine Wahrnehmung kann sich dem Betrachter eine eigene Assoziationswelt öffnen. Im Grunde baue ich mir eine Welt.“

Dieser Mut zum kreativen Perspektivwechsel, zum konstruktiven Bruch mit gewohnten „Sichtweisen“ inspirierte Badock auch zum Titel seiner Ausstellung: „Ich glaube, der Rückzug in das Häusliche mit Homeservice und Fernsehrealitäten birgt viel mehr Risiken als Entdeckungsreisen im wirklichen Leben. Die vermeintliche Sicherheit ist ja oft eine Gratwanderung zwischen Routine und Langeweile. Das wollte ich mit diesem Titel ausdrücken.“

Ausstellungszeitraum: 27. September bis 3. November 2011
Ort: VGH galerie, Schiffgraben 4, 30159 Hannover
Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 17 Uhr


Kontakt:

VGH Versicherungen    
Pressestelle    
Schiffgraben 4    
30159 Hannover    

Telefon: 0511 / 362 - 3801 / -3808
Telefax: 0511 / 362 - 2597
E-Mail: chris.foerster@vgh.de
E-Mail: christian.worms@vgh.de
Webseite: www.vgh.de

vgh

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
IGVM_Mitgliederwerbung_Neu-Medium

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
FiNet_kostenlose_Bannerzugabe

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.