Schluss mit versteckten Kosten: (pi)Volatium deckt ...

Schluss mit versteckten Kosten: (pi)Volatium deckt Chancen und Risiken von weiteren 34 Tarifen auf

22.08.2011

Volatium ist als Standard für Transparenz in der Altersvorsorge auf dem Vormarsch. Mit den neuen (pi)Volatium Profilen hat das unabhängige Analysehaus MORGEN & MORGEN für 34 weitere Versicherer eine Erstindikation anhand des Volatium Verfahrens erstellt. Damit sind nun über 100 Tarife transparent.

Volatium ist als Standard für Transparenz in der Altersvorsorge auf dem Vormarsch. Mit den neuen (pi)Volatium Profilen hat das unabhängige Analysehaus MORGEN & MORGEN für 34 weitere Versicherer eine Erstindikation anhand des Volatium Verfahrens erstellt. Damit sind nun über 100 Tarife transparent.

Verständliche und einheitliche Profile von Chancen und Risiken unter Berücksichtigung aller Kosten geben Sicherheit in der Vermittlung von Altersvorsorgeprodukten. „Mit (pi)Volatium bieten wir den Kunden unserer Vergleichsprogramme kurzfristig die geforderte breite Basis an vergleichbaren Profilen“, so MORGEN & MORGEN Geschäftsführer Stephan Schinnenburg. Die Aktuare von MORGEN & MORGEN haben mit Hilfe einer Erstindikation (primary indication) auch für Tarife, die bisher noch nicht entsprechend des Volatium Standards zertifiziert sind, einen profunden Einblick in Bezug auf ihre Chancen und Risiken erstellt.

So kommt das Analysehaus der Forderung nach mehr Transparenz am Markt der Altersvorsorgeprodukte nach. „Wir haben auf die Anforderungen mit einem Maximum an Transparenz reagiert und mit (pi)Volatium einen Weg eingeschlagen, der kurzfristig neben den tiefgreifenden Volatium Tarifzertifizierungen auch eine qualifizierte Indikation für die Chancen und Renditerisiken bisher noch nicht zertifizierter Tarife ermöglicht“, erklärt Schinnenburg. Damit haben die (pi)Volatium Profile eine weniger ausgeprägte Detailtiefe als die zertifizierten Volatium Profile, sie beinhalten jedoch alle Kosten und somit entsteht eine echte Vergleichbarkeit für eine Vielzahl an Tarifen.

Die Chancen, aber auch die Risiken, eines Tarifs lassen sich auf einen Blick leicht erkennen und vergleichen: So ist sofort ersichtlich, dass ein Tarif beispielsweise 15 Prozent Chance hat, eine außergewöhnlich hohe Rendite von über acht Prozent zu erreichen, gleichzeitig aber auch 11 Prozent Risiko hat, eine Negativrendite unter null Prozent zu erwirtschaften. Sicherlich ein K.-O.-Kriterium für den sicherheitsbewussten Kunden, aber möglicherweise ein hinnehmbares Risiko für den chancenorientierten Kunden. Entscheidend ist hierbei die Transparenz, also über diesen Sachverhalt überhaupt Kenntnis zu erlangen. Genau diese Transparenz liefert Volatium.

„Wir werden in kurzen Abständen für weitere Tarife zertifizierte Volatium Profile sowie (pi)Volatium Profile veröffentlichen und damit sowohl in der Breite als auch in der Tiefe die notwendige Transparenz bieten“, verspricht Schinnenburg.

Abgrenzung_..
zum Vergrößern bitte das Bild anklicken


Beispielprofile
zum Vergrößern bitte das Bild anklicken


Kontakt:

MORGEN & MORGEN Group GmbH
Kerstin Barthel
Bereichsleitung Marketing/PR
Wickerer Weg 13-15
65719 Hofheim am Taunus

Tel: +49 (0) 61 92 99 62 - 42
Fax: +49 (0) 61 92 99 62 - 600
E-Mail: k.barthel@morgenundmorgen.de
Webseite: www.morgenundmorgen.de

logo

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
Vermittlerfortbildung 2023

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
IGVM-Maklerforum 27.04.2023

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Anzeige

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 2.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.