Barmenia Krankenversicherung setzt neues Risikovoranfrage-Tool ein ...

Anzeige
v-aktuell SS
Anzeige
ooev-Superbanner_auch als Lückenfüller

Barmenia Krankenversicherung setzt neues Risikovoranfrage-Tool ein / Schnelle und effiziente Abwicklung – von der Risikovoranfrage zur Antragstellung

09.02.2016

Der Abschluss einer Krankenvoll- oder Krankenzusatz-versicherung bei der Barmenia Krankenversicherung a. G. wird effizienter und schneller. Die Vermittler des Unternehmens, die zur Angebotserstellung das Vergleichsprogramm Softfair nutzen, können die Angaben von Interessenten ab sofort mit dem Risikovoranfrage-Tool RiVa prüfen lassen.

„Die Anfragen werden zügig bearbeitet und ermöglichen eine zeitnahe verbindliche Aussage zur Versicherbarkeit der Kunden. Das beschleunigt die Abwicklung erheblich“, sagt Andreas Eurich, Vorsitzender der Vorstände der Barmenia Versicherungen.

 

Schnelle, direkte und effiziente Risikoprüfung dank RiVa: Die Barmenia Krankenversicherung ist einer der ersten Krankenversicherer, der zukünftig die Risikovoranfrage für eine Krankheitskostenvoll- oder Krankenzusatzversicherung mit Hilfe des Online-Tools RiVa, das in die Vergleichssoftware von Softfair integriert ist, abwickelt. Über das Anwendungsprogramm können Vermittler während der Beratung prüfen, ob und zu welchen Konditionen der Kunde versichert werden kann. Unterstützt durch ein dynamisches Fragen-Set wird der Nutzer durch die Risikoprüfung geführt und die Angaben an die Versicherer weitergeleitet. Dabei erhält jeder Versicherer nur die Informationen, die er für eine verbindliche Risikoeinschätzung benötigt. Eine Annahmeentscheidung ist somit noch vor Ort möglich.

Das RiVa-Portal stellt sicher, welche Angaben unbedingt benötigt werden, um die Voranfrage zu prüfen. Ziel ist es, Rückfragen deutlich zu verringern und die Anfragen insgesamt zu qualifizieren. Dabei werden die auf Tarifebene individuell benötigten Risikoangaben erfasst und strukturiert. Zur besseren Einschätzung bietet RiVa darüber hinaus die Option, Dokumente einzustellen. Die Risikoanfrage erfolgt über ein externes System von Softfair.

Nach erfolgter Risikoprüfung können die Unterlagen direkt an die Barmenia gesendet werden, eine erneute Beantwortung der Gesundheitsfragen im Antrag entfällt somit. Dank des schnellen und direkten Beratungs- und Antragsprozesses wird die Policierung beschleunigt.

Im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie wollen die Barmenia Versicherungen ihrem bestehenden Vermittlernetz-werk Möglichkeiten bieten, strukturierte und effiziente Versicherungslösungen zu nutzen.

Barmenia Versicherungen
Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- sowie Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Rund 3.500 Innen- und Außendienstmitarbeiter und eine Vielzahl von Maklern betreuen mehr als eine Million Kunden und einen Bestand von über 1,9 Millionen Versicherungsverträgen. Der Krankenversicherer verzeichnete im Jahr 2015 über 1,2 Millionen versicherte Personen mit einem Beitragsvolumen von über 1,5 Milliarden Euro.

 

 

Pressekontakt:

Marina Weise-Bonczek
Telefon: 0202 / 438 - 2718
Fax: 0202 / 438 - 03 - 2718
E-Mail: marina.weise@barmenia.de

 

Unternehmen

Barmenia
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal

Internet: www.barmenia.de

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
InterRisk_KreVita

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

-Sonderaktion verlängert bis 31.12.2016-

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.