Geschäftsentwicklung 2015: Beitragseinnahmen und Mittelzuflüsse der ...

Geschäftsentwicklung 2015: Beitragseinnahmen und Mittelzuflüsse der Konzerngesellschaften steigen auf 4,4 Mrd. Euro

27.01.2016

Die Beitragseinnahmen und Mittelzuflüsse der Gesellschaften des ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzerns erreichten im Geschäftsjahr 2015 rd. 4,4 Mrd. €. Über 2,3 Mrd. € konnte die ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.G. verbuchen. Stabile 1,1 Mrd. € erzielte die HALLESCHE Krankenversicherung a.G., die zweite Muttergesellschaft des Gleichordnungskonzerns.

ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung: Dynamische Umsatz- und Neugeschäftsentwicklung

Die ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung überzeugte auch 2015 viele Kunden durch Produkte, die mit ihren Bedingungen und beim Preis- /Leistungsverhältnis in Vergleichen sehr gut abschneiden.

Nach vorläufigen Berechnungen erhöhten sich die Beitragseinnahmen der Gesellschaft um ca. 7 % auf mehr als 2,3 Mrd. €. Hierzu trug insbesondere der hohe Anteil des Geschäfts mit laufendem Beitrag bei, das sich um gut 9 % auf 1,6 Mrd. € verbesserte. Eine neue Bestmarke wurde beim Neugeschäft erreicht, das auf 921 Mio. € (2014: 820 Mio. €) kletterte. Maßgeblichen Anteil an dieser guten Entwicklung hatten die Kerngeschäftsfelder Berufsunfähigkeitsversicherungen und Betriebliche Altersversorgung, die marktüberdurchschnittlich zulegten. Starke Zuwächse verzeichnete auch das Geschäft mit fondsgebundenen Rentenversicherungen. Das Eigenkapital der ALTE LEIPZIGER Leben soll von 725 Mio. € auf rd. 800 Mio. € angehoben werden.

Die hervorragende Positionierung im Markt in Verbindung mit einer langfristig orientierten Unternehmens- und Bilanzpolitik kommt auch in den Bewertungen maßgeblicher Rating-Agenturen zum Ausdruck. So erhielt die Gesellschaft im gestern veröffentlichten Assekurata-Rating und von Fitch ein sehr gutes „A+“ sowie von Standard & Poor‘s die Note „A“.

HALLESCHE Krankenversicherung: Beitragseinnahmen stabil auf Vorjahresniveau – Eigenkapital weiter gestärkt

Bei stagnierendem Markt erreichten die Neugeschäftsbeiträge (inkl. gesetzlichem Zuschlag) der HALLESCHE Krankenversicherung im Geschäftsjahr

2015 mit 2,4 Mio. € das Niveau des Vorjahres (2,4 Mio. €). Die Versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote wird bei 14,8 % erwartet. Die stabilen Bruttobeitragseinnahmen in Höhe von 1.140 Mio. € spiegeln die sehr geringen Beitragserhöhungen in den Krankenversicherungstarifen der HALLESCHE wider.

Der Bruttoüberschuss wird bei über 160 Mio. € erwartet. Das ermöglicht eine Zuführung zur erfolgsabhängigen Rückstellung für Beitragsrückerstattung

(RfB) von voraussichtlich über 125 Mio. €, um die Mittel für Beitragslimitierungen und -rückerstattungen bei Leistungsfreiheit zu stärken. Das Eigenkapital der HALLESCHE wird sich voraussichtlich auf 309 Mio. € (2014: 294 Mio. €) erhöhen.

Bereits zum 18. Mal in Folge erhielt die HALLESCHE durch die Rating-Agentur Assekurata die Note „A+“.



 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
Sterbegeld_der_Solidar

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
InterRisk_KreVita

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Anzeige
Hans John GmbH MR

Flatrate für Stellenanzeigen

-Sonderaktion verlängert bis 31.12.2016-

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.