Gothaer wächst stärker als der Markt

Anzeige
HSM digital

Gothaer wächst stärker als der Markt

12.12.2011

Der Gothaer Konzern wird seine Wachstumsziele 2011 aller Voraussicht nach voll erreichen: Die gebuchten Bruttobeiträge werden 2011 nach aktuellem Stand um 2,7 Prozent auf 4,110 Mrd. Euro (Vorjahr 4,003 Mrd. Euro) steigen, wohingegen der Markt um 1,2 Prozent zurückgeht.

•   Beitragswachstum von 2,7 Prozent
•   Mit Kranken, Leben und Sach tragen alle Sparten zum Konzernwachstum bei
•   Betriebliches Gesundheitsmanagement mit zwei Awards prämiert

12. Dezember 2011 - Der Gothaer Konzern wird seine Wachstumsziele 2011 aller Voraussicht nach voll erreichen: Die gebuchten Bruttobeiträge werden 2011 nach aktuellem Stand um 2,7 Prozent auf 4,110 Mrd. Euro (Vorjahr 4,003 Mrd. Euro) steigen, wohingegen der Markt um 1,2 Prozent zurückgeht. Zum Konzernwachstum tragen alle Sparten bei: Das Segment Schaden/Unfall wächst um 3,2 Prozent (Markt +2,5 Prozent), der Bereich Leben um 0,3 Prozent (Markt -5,7 Prozent) und die Krankenversicherung um 5,0 Prozent (Markt +4,9 Prozent). „Wir haben einmal mehr bewiesen, dass der Gothaer Konzern auch in turbulenten Zeiten mit exzellenter Beratung und lösungsorientierten Produkten für seine Kunden erfolgreich ist“, fasst Dr. Werner Görg, Vorstandsvorsitzender des Gothaer Konzerns, die gute Geschäftsentwicklung zusammen. „Für 2012 rechnen wir erneut mit einem Beitragswachstum in allen Sparten und wollen wieder stärker wachsen als der Markt. Durch die Vorgabe von Produktivitätssteigerungen für jeden Bereich planen wir, unsere Kosten weiter zu senken. Unsere hohen Anforderungen an die versicherungstechnische Qualität gelten dabei unverändert weiter“, so Görg.

Betriebliches Gesundheitsmanagement mit zwei Awards prämiert
Im Herbst 2011 wurde die Gothaer gleich zwei Mal für ihr herausragendes betriebliches Gesundheitsmanagement ausgezeichnet: Mit dem Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit und dem Corporate Health Award.

Qualifizierte Mitarbeiter werden zu einer immer knapperen Ressource. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, wirkungsvolle Strategien zu entwickeln, um ihre Attraktivität am Arbeitsmarkt zu erhöhen und die Gesundheit ihrer Beschäftigten zu fördern. Die Gothaer setzt dieses Instrument schon seit Jahren erfolgreich für ihre eigenen Mitarbeiter ein und unterstützt über ihr Tochterunternehmen MediExpert Gesellschaft für betriebliches Gesundheitsmanagement mbH auch andere Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von entsprechenden Konzepten. „Die betriebliche Gesundheitsförderung liegt uns sehr am Herzen, weil hier Mitarbeiterinteressen und betriebliche Vorteile aufs Engste miteinander verbunden sind", so Personalvorstand Michael Kurtenbach.

Plangemäße Kapitalanlageergebnisse für alle Risikoträger
Trotz Schuldenkrise, hoher Volatilität und Unsicherheit erwartet das Unternehmen 2011 plangemäße Kapitalanlageergebnisse für alle Risikoträger. Weiterhin stabile Kapitalanlageergebnisse erreicht die Gothaer durch die weitere Reduzierung von Risiko-Anlagen. Durch den Schwerpunkt der Neuanlagen auf AA/AAA-Segmenten wird die Kreditqualität erhöht. „Wir fokussieren uns 2012 weiterhin auf Kapitalanlagen mit nachhaltigen, laufenden Erträgen und werden unsere Kapitalanlagestrategie im volatilen Umfeld weiter fortsetzen“, so Finanzvorstand Jürgen Meisch zum Ausblick auf 2012.

Ratingagenturen bestätigten aktuell Unternehmensratings
Die Ratingagenturen Fitch Ratings (Fitch), Standard & Poor’s (S&P) und Assekurata haben auch dieses Jahr die positiven Bewertungen für die Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns bestätigt und stufen den Ausblick weiterhin als „stabil“ ein. Fitch Ratings honorieren die solide Kapitalausstattung, die starke Geschäftsposition des Konzerns sowie die fortschrittlichen Prozesse und Systeme im Bereich des Risikomanagements. S&P bestätigt erneut die sehr gute Finanzkraft der Gesellschaften und hebt die gute Underwriting Performance im Schaden-/Unfallbereich, den starken Fokus des Managements auf ertragsorientiertem Wachstum und die spartenübergreifende, breite Aufstellung des Konzerns positiv hervor. „Es ist sehr erfreulich, dass wir gerade im Hinblick auf die aktuell schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unsere Ratingergebnisse halten konnten und der Ausblick für die Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns weiterhin stabil eingestuft wird“, so Konzernchef Dr. Werner Görg.

unternehmensratings

Gothaer Allgemeine auf ertragreichem Wachstumskurs
Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Allgemeine Versicherung AG liegen mit voraussichtlich 1,416 Mrd. Euro um ein Prozent über dem Niveau von 2010. „Der Schaden/Unfallversicherer ist bei den Unternehmer- und Privatkunden gut positioniert. Im Juli 2012 werden wir mit der D&O-Versicherung ein neues Geschäftsfeld aufbauen und so aus einer Hand für den wachstumsstarken Mittelstand noch umfassenderen Versicherungsschutz anbieten“, berichtet Thomas Leicht, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine. Trotz schwierigem Marktumfeld wächst das Segment der Unternehmerkunden seit Jahren kontinuierlich. Weiteres strategisches Geschäftsfeld sind die Erneuerbaren Energien: Die Gothaer versichert in 25 europäischen Ländern Windparkprojekte und wird ihre Beitragseinnahmen 2011 in diesem Bereich um voraussichtlich 14 Prozent auf über 50 Mio. Euro ausbauen. 2011 gelang es, auch in Osteuropa eine führende Rolle aufzubauen: Die Gothaer ist nun auch in Litauen, Estland und Kroatien Marktführer.

Gothaer Leben erfolgreich mit neuer Generation in der Altersvorsorge
Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Lebensversicherung AG steigen auf voraussichtlich 1,189 Mrd. Euro und liegen damit über dem Niveau von 2010. Damit wächst der Lebensversicherer deutlich über Markt, der um 5,7 Prozent schrumpft. „Die strategischen Geschäftsfelder betriebliche Altersversorgung, fondsgebundene Rentenversicherungen und biometrische Lösungen tragen in erheblichem Umfang zu diesem Wachstum bei“, so Dr. Helmut Hofmeier, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung AG. Die neue Generation der Altersvorsorge, die Produktlinie ReFlex, hat im Privatkundengeschäft und in der betrieblichen Altersversorgung zu einem starken Wachstum geführt. Im ersten Halbjahr 2012 wird die Gothaer Lebensversicherung AG ihre erfolgreiche Marktoffensive mit einer neuen Produktlösung im Bereich der Biometrie fortsetzen.

Gothaer Kranken: Wachstum bei versicherten Personen und Beiträgen
Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Krankenversicherung AG liegen mit voraussichtlich 837 Mio. Euro um 5,0 Prozent über dem Niveau von 2010 (Markt +4,9 Prozent). Die Anzahl versicherter Personen wird bis Jahresende um mehr als drei Prozent auf 565.000 Kunden ansteigen. „Die Gothaer Krankenversicherung wird auch von externer Seite als solide aufgestellter Krankenversicherer wahrgenommen. So hat uns die Ratingagentur Assekurata im fünften Jahr in Folge mit ‚gut’ bewertet“, fasst Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Krankenversicherung AG, zusammen. Für den Gesundheitsdienstleister gewinnt das Geschäft mit Kollektiven mehr und mehr an Bedeutung: So stiegen die Beiträge im Kollektivgeschäft bis Oktober 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 8,9 Prozent.

PTU startet mit strategischer Neupositionierung
Im Rahmen der Strategie, in die Wachstumsregion Mittel- und Osteuropa zu expandieren, erwarb das Kölner Unternehmen 2010 den polnischen Versicherer PTU. 2011 wird PTU erstmals voll in den Jahresabschluss einbezogen. Die gebuchten Bruttobeiträge von PTU liegen mit voraussichtlich 114,8 Mio.  Euro um 5,1 Prozent über dem Niveau von 2010. PTU hat Anfang dieses Jahres die strategische Ausrichtung bis zum Jahr 2016 verabschiedet und die Umsetzung der Strategie verläuft planmäßig. Das Unternehmen fokussiert sich auf Privatkunden und kleine bis mittelständische Unternehmen und wird einen speziell auf individualisierte KMU-Produktlösungen ausgerichteten Unternehmensbereich gründen.

Asstel mit deutlichem Wachstum bei Bestandskunden
Die gebuchten Bruttobeiträge der Asstel Sachversicherung AG liegen mit voraussichtlich 42,5 Mio. Euro um 17,7 Prozent über dem Niveau von 2010. Die gebuchten Bruttobeiträge der Asstel Lebensversicherung AG sind mit voraussichtlich 213,4 Mio. Euro um -2,3 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Da die Beiträge der Lebensversicherer insgesamt aber um 5,7 Prozent schrumpfen, steht Asstel im Marktvergleich immer noch gut da. „Unsere guten Platzierungen bei Produktrankings und der Relaunch der Website tragen enorm zum Wachstum bei der Zahl unserer Bestandskunden bei“, so Dr. Mathias Bühring-Uhle, Vorstand bei Asstel. Lag die Anzahl der Bestandskunden Ende 2010 noch bei gut 461.000, zählt das Unternehmen Anfang November dieses Jahres bereits über 500.000 Kunden (+ 8,4 Prozent).


Kontakt:

Sabine Essing
- Presse und Unternehmenskommunikation -
Telefon: 0221 / 308 - 34543
Telefax: 0221 / 308 - 34530
E-Mail: sabine_essing@gothaer.de

Gothaer Konzern
Gothaer Allee 1
50969 Köln


pgothaer

Die Gothaer im Internet:
www.gothaer.de
www.facebook.com/gothaer
www.twitter.com/gothaer
www.youtube.com/mygothaer

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.