Swiss Life setzt positive Entwicklung im ...

Anzeige
Werbung für KLARA Lückenfüller 1
Anzeige
degenia - Billboard - Wohngebäudeversicherung

Swiss Life setzt positive Entwicklung im dritten Quartal 2018 fort: Wachstum bei Fee-Erträgen und Prämieneinahmen

07.11.2018

Swiss Life setzt positive Entwicklung im dritten Quartal 2018 fort: Wachstum bei Fee-Erträgen und Prämieneinahmen • Die Swiss Life-Gruppe erzielte in den ersten neun Monaten 2018 Fee-Erträge von CHF 1,2 Milliarden. Das entspricht in lokaler Währung einem Wachstum von 7% gegenüber dem Vorjahr. • Die Prämieneinnahmen beliefen sich gruppenweit auf CHF 14,7 Milliarden, in lokaler Währung ein Wachstum von 4% gegenüber dem Vorjahr. Die versicherungstechnischen Rückstellungen zugunsten der Versicherten stiegen um 2%.

•    Swiss Life Asset Managers verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2018 im Geschäft mit Drittkunden Nettoneugeldzuflüsse von CHF 5,2 Milliarden. Damit erhöhten sich die für Drittkunden verwalteten Vermögen per 30. September 2018 auf CHF 66,3 Milliarden (Jahresende 2017: CHF 61,4 Milliarden). 
•    Swiss Life erwirtschaftete direkte Anlageerträge in der Höhe von CHF 3,3 Milliarden (Vorjahr: CHF 3,2 Milliarden). Die nicht annualisierte direkte Anlagerendite lag stabil bei 2,2% (Vorjahr: 2,2%); die entsprechende Nettoanlagerendite kam ebenfalls auf 2,2% zu stehen (Vorjahr: 1,8%).
 
«Wir konnten im dritten Quartal 2018 an unsere positive Entwicklung in der ersten Jahreshälfte 2018 anknüpfen», sagt Patrick Frost, Group CEO von Swiss Life. «Dank starkem Wachstum bei den eigenen Beraterkanälen wie auch im anteilgebundenen Geschäft in Frankreich ist es uns wiederum gelungen, die Fee-Erträge zu steigern. Wir sind zuversichtlich, dass wir alle unsere Ziele aus dem Unternehmensprogramm „Swiss Life 2018“ erreichen oder übertreffen werden.»
 
Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2018
Die Swiss Life-Gruppe erzielte in den ersten neun Monaten 2018 Fee-Erträge von insgesamt CHF 1156 Millionen (Vorjahr: CHF 1035 Millionen). Das Wachstum in lokaler Währung von 7% ist auf höhere Beiträge der eigenen Beraterkanäle (+10%) sowie aus eigenen und fremden Produkten und Dienstleistungen (+6%) zurückzuführen. Die gruppenweiten Prämieneinnahmen konnten in den ersten drei Quartalen in lokaler Währung um 4% auf CHF 14,7 Milliarden gesteigert werden (Vorjahr: CHF 13,8 Milliarden). Haupttreiber für die Steigerung waren das Lebengeschäft in Frankreich und der Unternehmenskundenbereich in der Schweiz. Die versicherungstechnischen Rückstellungen zugunsten der Versicherten erhöhten sich in lokaler Währung um 2%.
 
Im Heimmarkt Schweiz erzielte Swiss Life Prämieneinnahmen von CHF 7,8 Milliarden (Vorjahr: CHF 7,6 Milliarden), ein Wachstum von 3%. Im Unternehmenskundengeschäft betrug das Wachstum 3%, im Privatkundenbereich 1%. Im Fee-Geschäft konnten die Erträge um 7% auf CHF 182 Millionen (Vorjahr: CHF 170 Millionen) gesteigert werden. Swiss Life in Frankreich erwirtschaftete ein Prämienwachstum von 11% in lokaler Währung auf CHF 4,3 Milliarden (Vorjahr: CHF 3,7 Milliarden). Hauptgrund für den Anstieg war das Wachstum von 17% im Lebengeschäft, wo der Anteil an anteilgebundenen Lösungen im Neugeschäft bei 64% lag. Die Fee-Erträge legten in lokaler Währung um 5% auf CHF 240 Millionen zu (Vorjahr: CHF 216 Millionen). In Deutschland erhöhten sich die Prämieneinnahmen in lokaler Währung um 2% auf CHF 986 Millionen (Vorjahr: CHF 911 Millionen). Die Fee-Erträge konnten dank Wachstum bei den unabhängigen Beraterkanälen in lokaler Währung um 15% auf CHF 332 Millionen gesteigert werden (Vorjahr: CHF 272 Millionen). Die Markteinheit International verzeichnete Prämieneinnahmen von CHF 1,6 Milliarden (Vorjahr: CHF 1,6 Milliarden), in lokaler Währung ein Rückgang um 9%. Die Erträge im Fee-Geschäft konnten um 7% auf CHF 184 Millionen (Vorjahr: CHF 164 Millionen) gesteigert werden.

 

Kommentare

 

Kommentar hinzufügen

Bitte geben Sie zum Schutz vor Spam die Summe in das Feld ein.
Anzeige
Oberösterreichische - Hausratversicherung

Veröffentlichungen von Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten können Sie Ihre Pressemitteilungen veröffentlichen.
Senden Sie diese einfach an pressemitteilungen@assekuranz-info-portal.de.

Wir stellen Ihre Meldungen für Sie ein und senden Ihnen einen Korrektur-Link zu. Das Einstellen und Veröffentlichen erfolgt – bis auf Widerruf – kostenlos.

Anzeige
Aruna Messe bis 5.04.2019

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den AIP-Pressespiegel ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter enthält die interessantesten Meldungen des Tages – kurz, kompakt und kostenlos.

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Flatrate für Stellenanzeigen

12 Monate lang Stellenanzeigen schalten, ohne Begrenzung der Anzahl, für 1.000,- € netto incl. Veröffentlichungen im Newsletter.