Mittwoch, 26. November 2014
Pressebereich / Artikel
Versicherungen

Bezahlbarer Risikoschutz für Handwerker und Co von CARDEA.life
05.02.2013

Rubrik: Versicherungen

CARDEA.life, eine Marke der PrismaLife AG, richtet sich mit speziellen Beratungsansätzen an die Bevölkerungsgruppen, die aufgrund ihrer Berufs- und Einkommenssituation bisher kaum Chancen hatten, einen ausreichenden und bezahlbaren Basis-Risikoschutz zu erhalten, um ihre Arbeitskraft abzusichern. Finanzdienstleister können ab sofort mit Zielgruppenkonzepten, die zur Multiriskversicherung CARDEA saftey first entwickelt wurden, körperlich Tätige, Unternehmer, Berufsstarter und Hausfrauen ansprechen.

„Wir beobachten bei diesen Zielgruppen einen großen Bedarf an bezahlbarem Risikoschutz. CARDEA safety first ist ein Basisschutz, der je nach Lebenssituation und Vorsorge-Budget des Kunden durch Zusatzbausteine erweitert werden kann. Der Versicherte vermeidet so Doppelabsicherungen und das Risiko, genau den Fall nicht abgesichert zu haben, der ihn gesundheitlich beeinträchtigen könnte“, sagt Markus Brugger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der PrismaLife AG, dem Risikoträger und verantwortlich für Produktentwicklung, Kundenservice und technische Abwicklung der Versicherungspolicen.

Ein Maler (35 Jahre) zahlt bei CARDEA.life als Nichtraucher einen Monatsbeitrag von knapp 60 Euro. Damit hat er sich im Rahmen der Multiriskpolice CARDEA safety first gegen fünf elementare Lebensrisiken abgesichert. Der Handwerker erhält eine monatliche Rente in Höhe von 1.200 Euro ohne Dynamisierung für den Pflegefall, bei Unfallinvalidität und bei Verlust von Grundfähigkeiten (Sehen, Sprechen, Hören, sich Orientieren, Gebrauch beider Hände, Intellekt). Bei Tod oder schweren Krankheiten (Dread Disease) werden einmalig 14.400 Euro gezahlt. Die Versicherungsleistung ist nicht an einen bestimmten Beruf gebunden. Außerdem entfällt bei dem Multiriskprodukt der CARDEA.life eine Verweisung auf andere Berufe.

Darüber hinaus kann der Maler für circa sieben Euro im Monat seine Altersvorsorge sichern. Denn CARDEA.life zahlt monatlich, maximal 15 Jahre lang, bis zu 150 Euro in einen bestehenden Altersvorsorgevertrag des Kunden ein, sollte dieser eine Rente aus dem CARDEA safety first Vertrag erhalten. Auf Wunsch kann der versicherte Maler auch in eine Berufsunfähigkeits(BU)-Versicherung von CARDEA.life wechseln. Die BU-Option ist immer eingeschlossen und kostet keinen zusätzlichen Beitrag. Auch die Einmalzahlung im Todesfall und im Fall von schweren Krankheiten kann der Versicherte individuell durch Zusatzbausteine erhöhen.

„Mit unserem Zielgruppenkonzept treffen wir genau den Nerv des Marktes und bieten Antworten auf die Nachfrage unterschiedlicher Berufs- und Einkommensgruppen, die alle eines gemeinsam haben, sich gegen den Ausfall ihrer Arbeitskraft abzusichern“, sagt Stefan Giesecke, Vorstand der Vertriebsmanagementgesellschaft fpb AG, die den Vertriebsservice für CARDEA.life organisiert.

cardea_life




Pressekontakt:
Claudia Kressel
Telefon: 040 / 64 53 83 12
E-Mail: info@kressel-communication.de


CARDEA.life ist eine Marke der PrismaLife AG. Hinter der Marke steht die Idee, für Menschen unterschiedlicher Alters- und Berufsgruppen einen bezahlbaren Risikoschutz für jede Lebensphase zu entwickeln. Darüber hinaus bietet CARDEA.life allen Kunden lebensbegleitende Vorbeugungsprogramme und Assistanceleistungen an. An der Entwicklung der Marke CARDEA.life haben folgende drei Gesellschaften mitgewirkt: der weltweit agierende Rückversicherer Swiss Re, der Liechtensteiner Lebensversicherer PrismaLife und die Vertriebsmanagementgesellschaft fpb AG aus Köln.

Zur Namensgebung:
Cardea galt in der römischen Mythologie als Göttin der Gesundheit und Hüterin der „edleren Eingeweide“ des Menschen. Für uns steht CARDEA für „Einfach leichter leben“, für die Erhaltung oder die Wiederherstellung des Wohlbefindens und der Gesundheit unserer Kunden sowie für einen zuverlässigen Versicherungsschutz.
Weitere Informationen über CARDEA.life finden Sie unter: www.cardealife.com.

Über Swiss Re: Swiss Re Group ist ein führender Anbieter von Rückversicherungen, Versicherungen und weiteren versicherungsbasierten Formen des Risikotransfers. Seine direkt oder über Broker betreuten internationalen Kunden sind Versicherungsgesellschaften, mittlere bis große Unternehmen und Kunden des öffentlichen Sektors. Das 1863 in Zürich, Schweiz, gegründete Unternehmen verfügt über ein weltweites Netz von über 60 Gruppengesellschaften. Es wird von Standard & Poor's mit «AA-», von Moody's mit «A1» und von A.M. Best mit «A+» bewertet.

Über PrismaLife: Die PrismaLife AG ist der führende Liechtensteinische Lebensversicherer mit Sitz in Ruggell. Das Unternehmen entwickelt Fondspolicen und Vorsorgeprodukte zur Absicherung biometrischer Risiken für den deutschen und österreichischen Markt. PrismaLife verwaltet Kundengelder in Höhe von über 640,40 Millionen Euro. Die Beitragseinnahmen 2011 betrugen 198,83 Millionen Euro.

Über die fpb AG: Die fpb AG, hundertprozentige Tochtergesellschaft der Friends Life Gruppe, betreut  und organisiert bisher exklusiv in Deutschland für Friends Provident International den Vertriebsservice: von der Partneranbindung, über die Vertriebsunterstützung bis hin zur Abwicklung von Verwaltungsprozessen. Im Mittelpunkt der Serviceleistungen stehen unabhängige Finanzdienstleister, die in allen Vertriebsbelangen kompetent und zuverlässig unterstützt werden.


cardea_life





Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden


Neuen Kommentar hinzufügen

* Pflichtfelder
Geprüfte Kommentare werden veröffentlicht und nicht an Dritte gesendet oder weitergereicht.

Bei Veröffentlichung des Kommentars wird Ihre E-Mail-Adresse mit ausgegeben.


Bitte Zeichenfolge nachstehend
eintragen: